Der erste Gegner meldet sich zum Dienst

Dass Lena nächstes Jahr zusammen mit Stefan Raab erneut antreten möchte und ihren Titel beim Eurovision Song Contest verteidigen möchte ist ja nun schon seit ihrem Sieg bekannt.
Seit gestern steht aber auch der erste mögliche Gegner für unsere „lovely Lena“ in den Startlöchern.

Dj Ötzi!

Ist er der Gegner für Lena 2011?

Der gebürtige Österreicher würde nach eigener Auskunft liebend gerne nächstes Jahr in Deutschland für sein Heimatland Österreich, welches sich seit 2007 von der Veranstaltung zurückgezogen hat, antreten.
Dazu erklärte er: „Ich bin dem Song Contest gegenüber sehr offen und kenne den Hype, doch nur weil ich es will, bringt es nichts. Das Land müsste dahinterstehen, dann wäre ich bereit
Nach Ötzi sei es feige nicht an dem Song Contest teilzunehmen, wenn ein Land so gute Musiker hat, wie Österreich.
Auch die Bevölkerung ist vom Lena-Fieber gepackt.  So befürworten 70% eine Rückkehr, womit es sehr wahrscheinlich wird, dass unsere südlichen Nachbarn sich nächstes Jahr in Deutschland wieder die Ehre geben werden.

Nur der Erfolg Österreichs ist unsicher. Als sie das letzte Mal teilnahmen und der festen Überzeugung waren einen absoluten Siegkandidaten ins Rennen geschickt zu haben, scheiterten sie im Halbfinale und zogen sich beleidigt wieder zurück.
Ich halte es für unwahrscheinlich, dass ein Rückkehrer-Land wie Österreicht sofort mit Siegchancen zu rechnen braucht, dazu war die Abstinenz wohl zu lange.
Ganz davon abgesehen ist Dj Ötzi wohl kaum ein geeigneter Kandidat für den Eurovision Song Contest. Rein musikalisch versteht sich. Zwar ist Deutschland Schlagerlastig genug, dass „Ein Stern“ der erfolgreichste Song der gesamten vergangenen Dekade werden konnte, aber ganz Europa wird sich davon wohl kaum anstecken lassen.
Vielleicht springt für ihn aber zumindest ein neuer Evergreen ala „Hey Baby“ für den deutschsprachigen Raum heraus.

Aber was tut Österreich, wenn das Ergebnis nicht wie gewünscht ausfällt? Sich wieder beleidigt abmelden und etwas schmollen? Oder doch einsehen, dass Konstanz irgendwann immer zum Sieg führt, wofür Deutschland ja ein eindrucksvolles Beispiel darstellt. Hartnäckigkeit zahlt sich aus, nicht Kurzweiligkeit!
Nichtsdestotrotz würde es uns freuen unser Nachbarland wieder in der Veranstaltung dabei zu haben, vor allem 2011 in Deutschland.
Die Zeiten des Ostblock-Votings scheinen vorbei, es wird Zeit wieder ganz Europa an diesen Tagen im Jahr zu einem gemeinsamen Event zusammenzuführen. Wenn Österreich nun wieder kommt ist das schon mal ein Anfang. Sofern sie denn auch diesmal länger bleiben.

Wien, wir freuen uns euch hoffentlich nächstes Jahr bei uns begrüßen zu dürfen! Wir sehen uns 2011!

Advertisements

~ von escgermany - 3. Juni 2010.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: