Eurovision 2011, Lena Meyer Landrut möchte Titel in Berlin verteidigen!

Es geht um die Frage: Welche Stadt darf nächstes Jahr den Eurovision Song Contest in Deutschland ausrichten?


Ausgerechnet die hannoversche Grand-Prix-Gewinnerin Lena Meyer-Landrut (19) würde ihren Titel am liebsten in Berlin verteidigen.

„Wenn ich jetzt entscheiden könnte, wo der Grand Prix stattfindet, dann würde ich mich wahrscheinlich für die Hauptstadt entscheiden. Hauptstadt ist irgendwie immer gut“, sagte Lena im Radiosender „N-Joy“.

Hält Lena denn nichts mehr von ihrer Heimatstadt?

„Hannover ist natürlich auch eine Weltstadt und auch total geil, aber ich finde, für alle anderen Länder und insgesamt für ein deutschlandweites Bild wäre Berlin einfach cool!“, sagt Lena. Im Interview mit der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ outet sie sich als ganz großer Berlin-Fan: „Ich bin ganz verliebt, war schon ganz oft da und muss da wieder hin, weil ich mich da schon so gut auskenne.“

Lena spielt mit dem Gedanken, an der Ernst-Busch-Schule Schauspiel zu studieren.

Über Hannover sagt sie im „FAS“-Interview: „Hannover ist eine wahnsinnig tolle Stadt zum Aufwachsen. Ein bisschen langweilig. Aber es gibt unglaublich schöne Seiten. Hannover ist eine Stadt, aus der man gut wegfahren kann. Aber man freut sich, wenn man wiederkommt.“

Starke Konkurrenz für die Austragung des Grand Prix kommt vor allem aus Hamburg – Sitz des NDR, der für die ARD den Wettbewerb ausrichtet. Die Entscheidung soll nach den Sommerferien fallen.

Quelle: Bild Hannover
Advertisements

~ von escgermany - 19. Juli 2010.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: