Berlin oder Düsseldorf? – Der Kampf um die Austragung des ESC

Gezerre um den Austragungsort für 2011 kurz vor Entscheidung

Was seit gut 2 Wochen vermutet wird, scheint sich immer mehr zu bestätigen. Nur noch Berlin und Düsseldorf sind im Rennen, wenn es darum geht, wer Austragungsort für das größte Fernsehereignis Europas im Jahr 2011, dem Eurovision Song Contest, werden darf. Mit leichten Vorteilen für Düsseldorf.

Laut mehreren Zeitungsinformation sind Hannover (wenig überraschend), aber auch Hamburg bereits aus dem Rennen. Die Hansestadt, die als Sitz des ausrichtenden NDR gute Karten zu haben schien, ist offenbar nicht in der Lage die Kosten zu schultern, die die Ausrichtung des ESC mit sich bringen wird.

Dass im Duell Berlin – Düsseldorf letztere Stadt die Nase vorn hat machen manche daran fest, dass die Entscheidung noch nicht zugunsten Berlins gefallen ist. Berlin wäre als Bundeshauptstadt schließlich der logische Austragungsort und in einer Favoritenrolle. Doch mit jedem Tag, den die Entscheidung länger dauert, scheint es, als ob Berlin seiner Favoritenrolle nicht gerecht werden würde, zumal bereits jetzt viel in der Presse über allerlei Indizien gemunkelt wird, die tatsächlich für Düsseldorf, die Hauptstadt NRWs sprechen.
So verkündete zuletzt Elton während dem “Bundesvision Song Contest”, dass der ESC ja – ebenso wie der Bundesvision Song Contest – nächstes Jahr in NRW stattfinden werden, was die nationale Medienwelt erneut in Aufruhr versetzte. Wissen hier manche schon mehr? Bloß ein Gag oder echte Information?

Und dennoch: In Berufung auf Senderkreise des NDR meint Medienjournalist Kai-Hinrich Renner: „Bis vor kurzem hat Düsseldorf gute Chancen gehabt, aktuell liegt aber wohl wieder Berlin vorne, endgültig entschieden ist es wohl noch nicht.

Hauptentscheidungsfaktor im Endspurt: Das liebe Geld. Die 25 Millionen Vorbereitungskosten wollen ja wieder reingeholt werden.
Und hier schien es eben zunächst so als hätte Düsseldorf mit seinen mindestens 30.000 Zuschauerplätzen durch die Ticketverkäufe einen enormen Vorteil gegenüber Berlin, das wohl höchstens mit 10-15.000 Plätzen zu kalkulieren ist. Ferner ist keine andere Region so gut darauf vorbereitet Medientrosse aus ganz Europa in Hotels zu quartieren, als das Ruhrgebiet mit der Landeshauptstadt Düsseldorf.
Kurz darauf steuerte Berlin jedoch gegen und gab seinerseits kräftige Finanzzusagen an den NDR und die ARD und liegt damit nun offenbar mindestens wieder mit Düsseldorf gleichauf.

Die Entscheidung, die – mal wieder – noch in dieser Woche fallen soll ist also bis zum Ende völlig offen. Wir dürfen gespannt warten, ob es zu einem Favoritensieg kommt, oder ob tatsächlich der Außenseiter den Überraschungs-Coup landet.

Advertisements

~ von escgermany - 5. Oktober 2010.

Eine Antwort to “Berlin oder Düsseldorf? – Der Kampf um die Austragung des ESC”

  1. […] more from the original source: Berlin oder Düsseldorf? – Der Kampf um die Austragung des ESC … Eurovision No Comments […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: