Düsseldorf offenbar Austragungsort des ESC 2011 – Außenseiter erhält Zuschlag als Host City

Die Entscheidung ist gefallen

Die Sensation ist offenbar perfekt. Tatsächlich soll der Eurovision Song Contest 2011 in Düsseldorf statt finden. Und damit nach 1957 (Frankfurt) und 1983 (München) wieder einmal mehr nicht in der deutschen Bundeshauptstadt.

Die WAZ-Zeitung hat aus Senderkreisen erfahren, dass am heutigen Donnerstag die Entscheidung in der Frage um den Austragungsort gefallen ist. Zwar heißt es bisher sowohl von der ARD als auch von der Düsseldorfer Regierung: “Kein Kommentar” aber ein Dementi ist das nun auch nicht mehr.

Dass die Entscheidung derart lange auf sich warten ließ, hängt dem Anschein nach damit zusammen, dass erst gestern Nachmittag die Vermarktungsgesellschaft des Fussbalvereins Fortuna Düsseldorf den Umbauplänen der Stadt für das Paul-Janes Stadion zugestimmt hat. Diese Entscheidung war noch nötig, um die Esprit-Arena sicher für den ESC 2011 frei zu haben.

Nachdem Hamburg wegen Termin- und Geldproblemen offenbar schon länger aus dem Rennen war, verlor Berlin erst auf den letzten Metern gegen die Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen. Berlin hatte vorgeschlagen den ESC in einer aufblasbaren Leichtbauhalle auszutragen, was die EBU, ARD und den NDR jedoch nicht zu überzeugen vermochte und somit den schlussendlich Ausschlag wohl für Düsseldorf gab.

Aber Düsseldorf hatte unabhängig von den Problemen seiner Mitstreiter auch einige eigene Trümpfe in der Hand. Trümpfe logistischer Natur.
So bietet die Esprit-Arena gegenwärtig Platz für 51000 Zuschauer. Diese Zahl könnte durch Bühnenbauten jedoch noch auf knapp 30.000 sinken, was aber immer noch mehr Tickets bedeuten würde, als die 3 anderen Bewerber zusammen hätten bieten können.
Ferner bietet die Stadt 23000 Hotelbetten, weitere im Umkreis – das Ruhrgebiet ist infrastrukturell bestens gewappnet für den europaweiten Medienansturm. Die nahe gelegene Leichtathletikhalle soll als Pressezentrum dienen.
Außerdem sickerte bereits durch, dass die Landeshauptstadt auch finanziell der Volltreffer für die ARD ist. Oberbürgermeister Dirk Elbers verlangt nicht mehr als einen symbolischen Euro Miete. Als schuldenfreie Stadt kann man sich das ja mal leisten!

2011 kommt unsere Lena und ganz Europa am 14. Mai also nach Düsseldorf.

All diese Informationen sind nun eine doch erdrückende Beweislast dafür, dass die Entscheidung tatsächlich und endgültig gefallen ist. Der NDR will offiziell am Dienstag entscheiden, wer die frohe Botschaften verkünden darf- und wann.

Advertisements

~ von escgermany - 7. Oktober 2010.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: