Es ist endgültig entschieden – Düsseldorf macht das Rennen

Es ist offiziell: ESC 2011 in Düsseldorf


Wie bereits in unserem Blog angekündigt, hat der NDR nach nun einstimmiger Zustimmung der ARD heute verkündet, wo der Eurovision Song Contest 2011 stattfinden wird.
Düsseldorf hat sich nun also tatsächlich durchgesetzt, auch wenn jede andere Entscheidung nach den zahlreichen Vorabspekulationen ohnehin inzwischen eine Sensation gewesen wäre 😉

Die Entscheidung dürfte den Verantwortlichen aber kaum leicht gefallen sein: Aber auch wenn Düsseldorf im Ausland sicher weniger Prestige genießt, als seine Mitbewerber und der ein oder andere Europäer sicher erstmal die Landkarte zu Rate ziehen muss, so konnte die Landeshauptstadt NRWs doch mit durchschlagenden Argumenten punkten, die bereits mehrfach angeführt wurden. Ein kurze Zusammenfassung der Vorteile: Die Halle bietet Platz für eine enorme Masse an Live-Zusehern, wesentlich mehr als die Konkurrenzstädte, und damit – was den Verantwortlichen in der Schlussphase der Entscheidung am wichtigsten war – mehr Geld in die Kassen der Veranstalter. Schließlich birgt der ESC Kosten die Düsseldorf am besten und überzeugendsten decken kann.

Damit findet der ESC erstmals 1998 nicht in der Hauptstadt des Siegerlandes des Vorjahres statt. Damals wurde das britische Birmingham zum Austragungsort erkoren.

Advertisements

~ von escgermany - 12. Oktober 2010.

Eine Antwort to “Es ist endgültig entschieden – Düsseldorf macht das Rennen”

  1. So Dusseldorf will host the „Eurovision Song Contest“ next year 🙂

    I hope that there will be a little less „language imperialism“ of English, and that participants will have pride in their
    own nation,and will sing in their own tongues.

    Can I ask anyone who supports the cultural identities of individual nations in the Eurovision Song Contest to vote here!
    http://www.thepetitionsite.com/28/bring-back-culture-to-eurovision

    The petition is destined for the European Broadcating Union.

    The rules should also be changed to enable the introduction of the international language Esperanto.The use of Esperanto
    is forbidden at the moment.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: