Unser Song für Deutschland – Die drei weiteren Finalisten sind gefunden!

Zweites Halbfinale von „Unser Song für Deutschland“


Im zweiten Halbfinale für unser Song für Deutschland wurden heute die zweiten drei Lieder von dem deutschen Publikum ausgewählt, die Lena Meyer-Landrut im großen Finale am 18. Februar performen wird.

Heute in der Jury saßen neben Stefan Raab, die ebenfalls als ESC-Moderatorin eingeteilte Anke Engelke, sowie die Sängerin Joy Denalane.
Jurypräsident Stefan Raab betonte wie immer, dass vor allem die Symbiose entscheidend sei, der Song vor allem zu Lenas Stil passen müsse.

Eine ähnliche Euphorie für einen Song, wie in der Vorwoche für Taken by a stranger war diesmal jedoch nicht auszumachen, das Publikum hielt sich deutlich mehr mit dem Applaus zurück.
Im folgenden nun erneut eine kurze Vorstellung der zweiten 3 Final-Songs:

 

Der vierte Finalist lautet: Push forward

Dieser Song wurde komponiert von den beiden Berliner Künstlern Daniel Schaub und Pär Lammers komponiert. Ebenso wie bereits der Finalsong “Maybe”.
Das Komponistenduo ist damit mit gleich zwei Songs im Finale mit dabei.
Push Forward bestach in der Sendung vor allem dadurch, dass es die einzige Ballade im Wettbewerb ist. Diese Abwechslung schien dem Publikum gut zu gefallen, weshalb der Titel auch den größten Applaus des Abends einheimsen konnte.
Lena hat damit ihre Vielseitigkeit bewiesen!

Der fünfte Finalist ist: Mama Told Me

Dieser Song ist, wie bereits der Finalist “What Happened to me” von Lena Meyer-Landrut und Stefan Raab komponiert worden.
Auch er beeindruckt wieder durch seine perfekte Symbiose mit der Künstlerin, da er der Natur der Sache folgend ihren Stil perfekt zur Geltung bringt. Ein peppiger, gute Laune Song, in dem Lena ihre lockere Art wunderbar zeigen konnte und der dem Publikum ebenfalls sehr zusagte.
Nach Push Forward war es der begehrteste Titel des Abends.

Der sechste Finalist wurde: A Million and One

A Million and One wurde komponiert von den beiden deutschen Künstlern Errol Rennalls und Stavros Ioannou. Beide kommen wie Lena selbst aus der niedersächsischen Hauptstadt Hannover. Auch war dieser Titel der Favorit der beiden heutigen Jurorinnen, Engelke und Denalane.
Der Song punktete dadurch, dass er laut Jury ESC-Flaire versprüht und auch die Gesangskünste von Meyer-Landrut fordert.
Auch Lena selbst fand recht schnell Gefallen an dem Song.

Nachdem nun alle Songs für das Finale feststehen, lässt sich aus Sicht der Publikumsreaktionen bereits ein leichter Favorit für den 18. Februar ausmachen: „Taken by a stranger“ steht auch nach dem zweiten Halbfinale wohl ganz vorne in der Zuschauergunst.
Wir sind gespannt, ob sich das im Finale noch einmal ändern wird.

Advertisements

~ von escgermany - 7. Februar 2011.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: